Datenschutzvereinbarung COVID-App

Hinweise

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden dabei auch Ihre personenbezogenen Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen, wenn Sie diese Webseite besuchen.

Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese in der Eingabemaske mitteilen. Hierbei handelt es sich um Ihre persönlichen Daten (Auftragsnummer und Geburtsdatum), die Sie manuell in das Formular eingeben.

Weitere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs).

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Im Rahmen des Eingabeformulars nutzen wir die Daten um Ihre individuelle Anfrage zu bearbeiten.

Die technischen Daten werden erhoben, um die fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten.

Verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzes:
Praxis für Labormedizin und Mikrobiologie GbR
Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft
Hauptbetriebsstätte: Universitätsstraße 62, 44789 Bochum
Nebenbetriebsstätte: Carnaper Str. 73-75, 42283 Wuppertal
 Nebenbetriebsstätte: Albert-Einstein-Straße 13, 51580 Reichshof

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Sonnemann/Strelecki GbR
Kronenstr. 77, 44139 Dortmund
Telefon: 0231-9786951
E-Mail: info@qudamed.de
 (Hinweis für Kontakt-E-Mail-Adressen: Die vollständige Datensicherheit bei der Kommunikation per E-Mail kann nicht gewährleistet werden.)


SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

(1) Bei der rein informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):

(2) Angaben in der Eingabemaske

Ihre Angaben in der Eingabemaske (Auftragsnummer und Geburtsdatum) werden nur dazu genutzt, Ihnen das zugehörige Testergebnis anzeigen zu können. Eine Protokollierung oder Speicherung dieser Eingaben findet nicht statt.

Die Verknüpfung zwischen Auftragsnummer und Geburtsdatum wird nach einer Frist von drei Wochen ab Befunderstellung gelöscht. Nach diesem Fristablauf ist kein Datenabruf mehr über das Formular möglich.

(3) Weitergabe an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt.

(4) Cookies

Auf unserer Webseite werden keine Cookies gesetzt.

Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

(2) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
 Sie haben zudem, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die „Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen“ mit folgenden Kontaktdaten:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
 E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

(3) Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft können Sie ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Das Widerspruchsrecht können Sie jederzeit ausüben, indem Sie sich an den jeweiligen Verantwortlichen wenden.



Hinweise zur Datenübermittlung und Haftungsausschluss

Im Rahmen der aktuellen nationalen Teststrategie werden Abstriche für Reisende und Reiserückkehrer grundsätzlich nicht von den Krankenkassen oder anderen Kostenträgern übernommen. Die entstehenden Kosten sind vom Patienten selbst zu tragen.
Hinsichtlich der Erfüllung von Anforderungen von Corona Testergebnissen bei der Vorlage z.B. bei Reisezielen, oder anderen Reiseveranstaltungen kann seitens des Labors keine Haftung übernommen werden, da viele Länder oder Institutionen hierfür über eigene Regularien verfügen. Es liegt im Verantwortungsbereich des Reisenden sich zu informieren, ob der angeforderte Test und die Angaben auf dem Befundbericht ausreichend sind.
Wir weisen darauf hin, dass die PCR-Test-Auswertung in aller Regel 24 – 48 Stunden nach Probeneingang im Labor in Anspruch nehmen kann, über Sonn- und Feiertage auch länger. Zeitvorgaben seitens der Airline oder dem Einreiseland liegen im Verantwortungsbereich des Reisenden, insbesondere ob Abflugzeit oder Ankunftszeit entscheidend sind und wie es sich bei Umsteigeflügen verhält.
Der Reisende ist darauf hingewiesen worden, möglichst stornier- oder umbuchbare Reisen auszuwählen, da es auch zu Verzögerungen der PCR-Test-Auswertung kommen kann, insbesondere bei notwendigen Priorisierungen aufgrund der Coronavirus-Surveillanceverordnung des Bundesministeriums für Gesundheit. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass ohne Ankündigung – z.B. aufgrund von Lieferschwierigkeiten infolge der globalen Pandemie-Lage sich die Testbearbeitung verzögert oder sogar zeitweise unmöglich wird.
Sämtliche Risiken infolge eines verzögerten oder ausbleibenden Testergebnisses (z.B. entgangene Reisen, entgangene Gewinne, mittelbare und sonstige Folgeschäden) gehen zu Lasten des Reisenden. Das Labor übernimmt keinerlei Haftung, gleich aus welchem Grund, für die Folgen eines verzögerten oder ausbleibenden Testergebnisses. Dies gilt auch für technische Störungen, z.B. bei Störungen des Internets etc. Sollte der Reisende nicht einverstanden sein, wird der Test nicht durchführt.
Der Befundbericht enthält Name, Geburtsdatum, Ausweisnummer/Reisepassnummer (sofern auf dem Auftrag angegeben), Probenentnahmedatum und –uhrzeit. Der Befundbericht wird in deutscher und das Ergebnis in englischer Sprache zur Verfügung gestellt.
Der Patient willigt ausdrücklich ein, dass die benötigten Behandlungsdaten, Laborergebnisse und Befunde auf dem vom Labor betriebenen Server gespeichert werden darf. Das Labor darf per E-Mail auch unverschlüsselt Informationen, einschließlich Patienten- und Gesundheitsdaten übermitteln. Ein positives Testergebnis wird durch das Labor an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet.